Menü
home
about
projects
tutorials
contact
 
5. Animation von Bitmaps
Da die Animation von Bitmaps genauso abläuft wie die Animation von Texten und mit Flash erstellten Grafiken, werde ich nur kurz darauf eingehen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang nur der Import von Bitmaps.
Ziel dieser Lektion: "Bewegungs-Tweening" von Bitmap-Grafiken
Erweiterung: Vergrößern, Verkleinern und Drehen
"Motion-Tweening" von Grafiken
Schritt 1: Klicken Sie auf "Datei" "Importieren" (Strg-R). Es öffnet sich, wie Sie es vom Speichern und Laden von Dokumenten gewohnt sind, ein Fenster. In diesem Fenster wählen Sie das zu Importierende Bild, z.B. ihr Logo oder eine sonstige Grafik, aus.
Schritt 2:

Um dieses Bild animieren zu können, müssen Sie es wie auch z.B. Texte in ein Symbol konvertieren. Sie können also genauso verfahren wie schon bei Texten gelernt.

Beispiel:
Vergrößern, Verkleinern und Drehen
Finden Sie nicht auch, dass das ewige "hinherfahren" des Textes langsam langweilig wird? Flash muss doch mehr Möglichkeiten zur Animation bieten, oder? Sie werden jetzt lernen wie man Grafiken und Texte vergrößern, verkleinern und/oder drehen lässt.
Vergrößern und Verkleinern

Erstellen Sie im ersten Schlüsselbild ein beliebiges Objekt. Konvertieren Sie es in Grafik-Symbol. Erstellen Sie ein 2. Schlüsselbild in einem beliebigen Bild (z.B. Bild 20). Wählen Sie Ihr Objekt in diesem Schlüsselbild aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Objekt. In dem sich nun öffnendem Menü wählen Sie skalieren aus. Sie können aber alternativ auch auf die Rot umrandete Schaltfläche klicken (Bild 1). Fahren Sie mit der Maus über eines der Kästchen am Rand des Objekts, wenn sich der Mauszeiger ändert drücken Sie die Maustaste, nun können Sie das Objekt, je nachdem in welche Richtung Sie die Maus ziehen entweder vergrößern oder verkleinern.

Bild 1:

Blauer Rahmen: Drehen

Roter Rahmen: Vergrößern/Verkleinern

Bild 2:

Vorschau beim Vergößern eines Rechtecks. Kllicken um das Bild zu vergrößern.

Drehen

Drehen funktioniert wie das Vergrößern und Verkleinern. Nur wählen Sie statt "Skalieren" "Drehen" aus (alternativ: blau umrandetes Symbol anklicken). Zum drehen halten Sie die Maustaste gedrückt und bewegen Sie die Maus im Kreis. Auch hier erscheint wieder eine kleine Vorschau:

Bild 3: Drehen von einem Quadrat. Klicken zum Vergrößern.
Kombination aller Möglichkeiten:

Nun können Sie Objekte auch vergrößern, verkleinern und drehen. Doch was bringt Ihnen das? Nun, Sie können nun Bewegungs-Tweenings mit Objekten erstellen, die ihre Größe ändern oder sich drehen. Erstellen Sie im ersten Schlüsselbild die Ausgangsgrafik, und im nächsten Schlüsselbild vergrößern Sie die Grafik. Erstellen Sie einen Bewegungtween - und siehe da - das Objekt wird nun langsam größer. Drehen funktioniert entsprechend. Wenn jedoch nicht nur ein kleine Drehung, sondern das Objekt einmal, oder öfters ganz drehen wollen müssen Sie die Drehung bei den Eigenschaften des Bewegungs-Tweens einstellen.

Wählen Sie hierzu im rechts abgebildeten Fenster "Drehen" aus. Um das Objekt im Uhrzeigersinn zu drehen wählen Sie "UZS" aus, um es gegen den Uhrzeigersinn zu drehen logischer Weise "gegen UZS". Nun können Sie im Feld rechts daneben die Anzahl der Umdrehungen festlegen.

 

Umfangreicheres Beispiel

Mit dem nun Gelernten können Sie nun schon optisch ansprechende Animationen erstellen. Das folgende Beispiel dürfte für Sie nun kein Problem mehr darstellen. Sollten Sie dennoch Fragen haben, laden Sie sich am besten die fla-Datei herrunter und schauen Sie sich alles in Ruhe an. Außerdem können Sie im Forum Fragen stellen.

Download der fla-Datei
Die beiden Beispiel-Dateien zu diesem Tutorial gibt es wie gewohnt hier!
zurück - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - weiter
 

 

PAGERANK-SERVICE last update: 30-07-02, Impressum